Digitales, Internationales, Gleichstellung, Europa

Der Landesarbeitskreis „Digitales, Internationales, Gleichstellung, Europa“ (LAK DInGE) widmet sich drei inhaltlichen Bereichen. Zu einem der Themenkomplex der gesellschaftlicher Gleichstellung. Dabei soll die Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft der sozialdemokratischen Frauen (ASF) sowie den Schwusos weiter intensiviert werden. Einen Schwerpunkt dieser Arbeit bildet die Auseinandersetzung mit dem Themenfeld der innerverbandlichen und gesellschaftlichen Gleichstellung. Hier wollen wir die Anti-Diskriminierungspolitik, speziell in Sachsen- Anhalt, aktiv voranzutreiben. Wir halten die Einstellung der Mehrheit gegenüber sogenannten Minderheiten für einen Maßstab für den Zivilisationsgrad einer Gesellschaft. In unserer gesellschaftlichen Realität gibt es leider noch immer keine vollständige Gleichstellung im Hinblick auf die Merkmale Geschlecht, Abstammung, „Rasse“, Sprache, Herkunft, Religion, Glauben, Alter und die sexuelle Identität. Für uns bedeutet dies, dass es überall dort, wo strukturelle Ungleichheiten bestehen unseres stetigen Engagements bedarf. Hier gilt es, sowohl gesellschaftliche Akzeptanz zu schaffen, als auch die Rechte der Betroffenen zu stärken, die in unserer Gesellschaft leider auch heute noch Anfeindungen, gewaltsamen Übergriffen und Benachteiligungen ausgesetzt sind.

Dem Thema Internationales soll zukünftig ebenso mehr Bedeutung beigemessen werden. Die Beschäftigung mit diesem Thema muss dabei über eine Beteiligung beim International Union of Socialist Youth (IUSY)und Young European Socialists (ECOSY) hinausgehen. In Zusammenarbeit mit anderen LAKs können hier aktuelle internationale Entwicklungen sowie grundlegende Fragestellungen behandelt werden. Durch diese stärkere Beachtung internationaler Themen wird ferner der Erfahrung Rechnung getragen, dass derartige Themen im Landesverband durchaus auf Interesse stoßen.

Darüber hinaus werden wir uns mit dem Thema Netzpolitik auseinandersetzen. Unter anderem die NSA-Affäre hat gezeigt, dass auch unter den Jusos Bedarf einer stärkeren Befassung mit dem Thema Netzpolitik besteht.
Wir müssen uns der Herausforderung der Entwicklung einer netzpolitischen Strategie auf nationaler wie auf europäischer Ebene stellen, um sowohl die inhaltlichen Positionen des Juso-Landesverbandes als auch die der SPD mitzugestalten. Netzsperren oder die Einschränkung des Datenschutzes sind Themen, die an dieser Stelle eine wichtige Rolle spielen. Wir wollen versuchen Alternativen aufzuzeigen, um so Impulse in den aktuellen Diskussionen zu setzen. Fragen, die dabei die innere Sicherheit betreffen, werden in enger Zusammenarbeit mit dem LAK „gegen Rechtsextremismus“ behandelt. Jenseits des Aspekts der Datensicherheit wird der LAK GIN sich auch explizit mit der wichtigen Thematik der Netzneutralität beschäftigen, die nicht ökonomischen Vorteilen unterworfen werden darf. Im Bereich des Infrastrukturausbaus ist des Weiteren über eine Zusammenarbeit mit dem LAK ÖkÖk auf Grund profitabler Synergien nachzudenken.

Wie du siehst haben wir eine Vielzahl von Themen auf dem Arbeitsplan. Damit wir diese angemessen bearbeiten können, freuen wir uns über alle Interessierten, die sich in einem der angesprochenen Bereiche einbringen wollen. Wenn Du Dir vorstellen kannst, Dich aktiv im LAK „DInGE“, für ein oder mehrere Themen zu engagieren, laden wir Dich herzlich ein, Dich bei uns einzubringen! Wir freuen uns auf Dich!

Koordinator des Landesarbeitskreises ist Kai Dethloff.

Email: kai.dethloff@jusos-sachsen-anhalt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.